Donnerstag, 17. August 2017

Sprechende Knochen und Hightech unter Tage - Archäologie am Berg 2017

Es ist wieder so weit: kommendes Wochenende, am Samstag den 19. und Sonntag den 20. August von 10:00 bis 17:00 findet in der Außenstelle des Naturhistorischen Museums Wien in Hallstatt, der "Alten Schmiede" die Archäologie am Berg statt.

Forschung hautnah erleben
(Bild: A.W. Rausch - NHM Wien)
Wie jedes Jahr stellen WissenschafterInnen zwei Tage lang ihre Forschungsergebnisse und laufenden Projekte rund um das älteste Salzbergwerk der Welt vor. 

So werden ForscherInnen der prähistorischen, der anthropologischen und der zoologischen Abteilung des NHM Wien sowie Vertreter der BOKU Wien, der TU Wien, der VetMed Wien, der Geologischen Bundesanstalt und der Firma Crazy Eye vor Ort Rede und Antwort zu ihrer Arbeit stehen.

Unter anderem zeigen dazu heuer ArchäozoologInnen und AnthropologInnen, welche entscheidenenden Information in den Jahrtausende alten Skeletten von Mensch und Tier stecken und wie diese für die Forschung gewonnen werden können. 

So kann durch die Analyse von über 6000 Schweineknochen die industrielle Speckproduktion im Hallstätter Hochtal genauer betrachtet werden. Auch neue Erkenntnisse zu den Skeletten des eisenzeitlichen Gräberfeldes werden von den Mitarbeitern des NHM vorgestellt.

Daneben dürfen die Fixpunkte der Archäologie am Berg nicht fehlen. Einblicke in den archäologischen Arbeitsalltag im Bergwerk und die dort angewendeten modernen Dokumentationsmethoden wie Structure from Motion werden vorgestellt. 

Ein Blick über die Schulter der RestauratorInnen des NHM zeigt, wie aus unzähligen Keramikscherben wieder ein Gefäß wird. Vertreter der BOKU Wien erklären, wie die Altersbestimmung von Hölzern vor sich geht und natürlich wird auch wieder prähistorisches Ritschert nach Hallstätter Originalrezept gekocht.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Zu bezahlen ist nur die Auffahrt mit der Salzbergbahn (Info und Online-Tickets unter: www.salzwelten.at), sportliche Menschen können auch den Aufstieg zu Fuß wagen.

Wir freuen uns schon wieder auf viele interessante Fragen und Gespräche.
von Fiona Poppenwimmer

Großer Andrang zur Archäologie am Berg 2016 im Hochtal von Hallstatt
(Bild: D. Brandner - NHM Wien)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen